StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Remus John Lupin

Nach unten 
AutorNachricht
Remus John Lupin
Vertrauensschüler/in
Vertrauensschüler/in
avatar

Geburtstag : 10.03.60
Männlich Fische
Alias : Steckbrief

BeitragThema: Remus John Lupin   5/5/2009, 23:28







Erzähl mir von dir



NAME: Remus John Lupin
SPITZNAME: Moony, Rem
GEBURTSTAG: 10. März 1960
GEBURTSORT: Aberystwyth (Wales)
WOHNORT: Aberystwyth (Wales)
HAARFARBE: braun
AUGENFARBE: bernsteinfarben
GRÖßE: 1,77m
BESONDERE MERKMALE: Remus hat eine große Narbe, direkt auf dem linken Schuterblatt, die von dem Biss des Werwolfes Fenrir Greyback stammt.
Kleinere und feinere Narben zieren seinen Rücken, den er deshab nur ungern frei zeigt.

BERUF: Schüler
Haus: Gryffindor
KLASSE: 6. Klasse



Wie groß ist deine Familie?



VATER: John Lupin
MUTTER: Catherine Lupin
Geschwister: keine
Verwandtschaft: Remus hat noch eine lebende Oma, die allerdings in einem Muggelaltersheim ist und Remus kann sie auch nicht leiden. Dadurch dass Remus ein Werwolf ist, haben sich seine Eltern und er, von der restlichen Familie abgewandt. Eigentlich besitzt er noch zwei Tanten und einen Onkel.


Zeig mir wer du bist



STÄRKEN: Remus ist vorallem ein guter Zuhörer. Allein diese Eigenschaft zeugt von seiner Feinfühligkeit. Er hilft anderen sehr gern und das häufig auch nur durch einfaches zuhören. Er ist außerdem sehr fleißig und darauf bedacht einen sehr guten Abschnitt in Hogwarts zu erzielen. Er lernt viel und hilft auch anderen, die Hilfe benötigen, gern beim Lernen. Remus ist auch sehr geduldig in vielerlei Hinsicht. Was Remus auch noch besonders auszeichnet ist, dass er nahezu vorurteilsfrei ist. Dies ist auch besonders auf sein Werwolfdasein zurückzuführen.

SCHWÄCHEN: Seine größte Schwäche sind wohl seine Selbstzweifel. Er leidet sehr darunter, dass er ein Werwolf ist und glaubt deshalb auch immer, dass er weniger wert ist als andere. Er ist außerdem sehr verschlossen, was es auch anfangs seinen besten Freunden schwierig gemacht hat, ihn besser kennenzulernen. Er lässt fast niemanden an sich so nah heran, wie es Peter, James und Sirius geschafft haben. Remus ist nicht gerade das, was man als selbstsicher bezeichnen würde. Auch sieht er sich oft selbst als ein blutrünstiges Monster, was es nicht wert ist zu leben. Er glaubt, dass so jemand wie er, einfach nicht an eine Schule wie Hogwarts gehört, geschweige denn in die große weite Welt der Zauberer. Er würde sich am Liebsten in einer Hütte in irgendeinem tiefen Wald verstecken und dort geschützt vor den Augen anderer leben. Remus Hilfsbereitschaft könnte man allerdings auch als eine Schwäche bezeichnen, denn dadurch, dass er für andere so viel da ist, vergisst er sehr oft sich selbst. Wobei man hier nicht sagen kann, ob er es nicht vielleicht genauso will. Remus versteckt seine inneresten Gefühle vor der Außenwelt, selbst seine Freunde bekommen sehr selten einen Einblick in seine Gefühlswelt.

HOBBIES: Remus liest sehr gern und viel, was einen Großteil seiner Freizeit einnimmt.Er verbringt außerdem gern sehr viel zeit mit seinen Freunden, was oft bedeutet, am See rumzuliegen (bei entsprechendem Wetter natürlich), Streiche zu spielen (was dann eher auf Sirius und James zutrifft), oder in Remus Fall einfach zu lesen.


CHARAKTER:
Remus ist ein sehr ruhiger, wenn auch nicht unbedingt ausgeglichener Charakter. Er leidet sehr darunter, dass er zu einem Leben als Werwolf verdammt ist. Nichts ist ihm wichtiger als seine Freunde und seine Eltern. Zwar ist John Lupin nicht unbedingt ein Vater, den man sich wünschen würde, aber dennoch weiß Remus, dass John nur sein Bestes will. Remus liebt Bücher über alles und würde später am Liebsten selbst eine Bibliothek besitzen, doch auch eine Heilerausbildung kann er sich gut vorstellen. Remus ist freundlich, hilfsbereit und vorallem loyal. Zu seinen Freunden würde er in jeder noch so großen Not stehen und sogar sein Leben für sie geben. Was sie für ihn getan haben, bedeutet ihm unheimlich viel. Was er jedoch nicht ausstehen kann, sind Lügen, Intrigen und Untreue. Da vorallem die meisten Slytherins gerade für ihre Intrigen bekannt sind, versteht er sich nicht sonderlich gut mit ihnen. Was natürlich auch daran liegen kann, dass er zu den Rumtreibern gehört und diese sowieso von den Slytherins gehasst werden. Remus hasst außerdem öffentliche Demütigungen. Er setzt sich vorallem für diejenigen ein, denen soetwas geschieht. Bei Severus Snape jedoch, ist es was anderes. Er wird von seinen Freunden meistens schikaniert, so oft sie nur können, doch auch Severus ist nicht gerade unschuldig. Zwar beteiligt sich Remus nicht an solchen Schikanierungen, doch nimmt er Severus auch nicht in Schutz. Remus weiß außerdem, wie die schlimme Seite des Lebens aussehen kann und weiß daher die gute Seite des Lebens besonders zu schätzen.
Er hat seine Vorliebe für das Essen von Hogwarts für sich entdeckt, besonders aber der Kaffee und der Plumpudding haben es ihm angetan. Leider gibt es den Plumpudding nur zu Weihnachten, weswegen Remus sich immer besonders auf diese Zeit freut. Auch beschenkt er andere sehr gern, doch selbst beschenkt zu werden, hat er seiner Meinung nach nicht verdient. Er ist damit zufrieden, solche Freunde wie Peter, Sirius und James geschenkt bekommen zu haben und außerdem die Chance in Hogwarts ausgebildet zu werden.


Deine Magie



HAUSTIER: seine Schleiereule Calylith
ZAUBERSTAB: 13 Zoll. Das Holz der Esche und Drachenherzfasern von einem Ungarischen Hornschwanz. Der Griff des Zauberstabes liegt besonders gut in der Hand und allen die es versuchen wird es schwer fallen, den Besitzer dieses Zauberstabes mit einem einfachen "Expelliarmus" zu entwaffnen. Dank des Ungarischen Hornschwanzes der sich immer durch seinen gefährlichen Schwanz gut verteidigen konnte, ist dieser Zauberstab besonders für Verteidigungszauber gut geeignet.
BLUTSTATUS: Halbblut
GESINNUNG: Remus verabscheut die dunklen Mächte und würde daher immer für die gute Seite kämpfen.
Klassifizierung (Vampir, Werwolf, ect.): Werwolf


Erzähl mir deine Geschichte


KINDHEIT
Remus wuchs bis zu seinem siebten Lebensjahr in geordneten Verhältnissen auf. Als er dann an einem Tag von dem Werwolf Fenrir Greyback gebissen wurde, veränderte sich alles. Seine Eltern erbauten ihm daraufhin eine Vorrichtung, neben ihrem Haus am Waldesrand, in der er immer wenn die Verwandlung kurz bevor stand hineingesperrt wurde. Sie haben sich von der restlichen Familie gänzlich zurückgezogen, so sehr schämten sie sich vor anderen zuzugeben, dass ihr Junge ein Werwolf war. Auch fiel es Remus schwer, seit dieser Zeit Freunde zu finden. Als er dann nach Hogwarts kam, (Albus Dumbledore bestand darauf, dass auch er die Möglichkeit bekam, in Hogwarts zu lernen), brach für ihn bald eine bessere Zeit an.

SCHULZEIT
Remus kam als Elfjähriger nur auf äußerste Bitte von Albus Dumbledore nach Hogwarts. Für ihn wurde extra die Peitschende Weide gepflanzt, die einen unterirdischen Gang bewachte, der zu der Heulenden Hütte führte. Remus wurde und wird jedes Mal, wenn Vollmond ist, von Madam Pomfrey in diesen Gang gebracht, damit er dort keine anderen Schüler gefährden kann. Remus ist in der Schule sehr fleißig und lernt viel, nicht zuletzt, weil er dieses Geschenk, was er von Dumbledore bekommen hatte, unbedingt ausnutzen wollte und Dumbledore auch nicht enttäuschen wollte. In seinem ersten Jahr lernte er dann Sirius, James und Peter kennen, die später zu seinen besten Freunden wurden, was sie auch heute sind und wahrscheinlich immer bleiben werden.



Was noch bleibt



SCHREIBPROBE:
Es war finstere Nacht, als Remus sich unruhig im Bett hin und her wälzte. Er war gerade mal sieben Jahre alt und das auch erst einen Tag lang. Er hatte viele Geschenke bekommen, vieles was er sich selbst gewünscht hatte. Doch jetzt träumte er schlecht. Träumte von einem Monster, was ihn angreifen wollte, doch Remus konnte entwischen. Erschrocken fuhr er hoch und blickte sich in seinem dunklen Zimmer verwirrt um. Dass der Traum wenige Augenblicke später schon wahr werden, Remus aber nicht so einfach durch Aufwachen davon kommen würde, ahnte er bis hier hin noch nicht.
Remus stand aus seinem Bett auf und lief hinunter in die geräumige Küche. Er holte sich etwas zu Trinken und wollte wieder in sein Zimmer hinauf laufen, als sein Blick aus dem Fenster viel. Er sah seine Mutter, wie sie in den Wald lief. Remus hatte schon lange bemerkt, dass seine Mutter schlafwandelte, auch wenn seine Eltern das vor ihm verheimlichen wollten. Doch er hatte noch nie bemerkt, dass Catherine dabei auch das Haus verließ. Remus stellte sein Trinken wieder ab und hielt es für besser, seine Mutter da schnell wieder rein zu holen. Auf die Idee, seinen Vater zu wecken, kam er dabei jedoch nicht.
Als Remus sich Schuhe und Jacke übergezogen hatte und raus in die kalte Nacht trat, war seine Mutter schon in den Wald verschwunden. Remus rannte los, damit er sie nicht noch verlieren würde. Endlich sah er sie, rannte weiter auf sie zu. Sie lief langsam, dennoch machte sie keine Anstalten stehen zu bleiben. Plötzlich hörte Remus ein merkwürdiges Geräusch. Es war ein durch Mark und Bein gehendes Jaulen, was Remus eine unangenehme Gänsehaut bescherte. Er blieb abrupt stehen und schaute sich um. Auch seine Mutter blieb nun stehen, schien durch dieses Geräusch endlich wach geworden zu sein. Plötzlich waren Schritte zu hören, Schritte, die nicht von einem Menschen stammen konnten. Sie klangen schwerer und vorallem viel schneller, als ein Mensch sein konnte. Mit atemberaubender Geschwindigkeit kamen sie auf Remus zu, doch Remus konnte nicht genau sagen, woher sie kamen und so schaute er hektisch hin und her.
Und dann sah er es. Das große Monster, was fast so aussah wie das aus seinem Traum. Es preschte direkt auf ihn zu. Er fing an zu zittern, war jedoch unfähig sich auch nur einen Milimeter weg zu bewegen. Er stand da und starrte auf das immer näher kommende Monster. Remus hörte nur noch die Schreie seiner Mutter, bevor alles um ihn herum dunkel wurde.
AVATARPERSON: Chace Crawford
ZWEITCHARAKTER: Marc O´Connel, Kiana-Celiné McKenzie
REGELN GELESEN Ja!
ÜBERNAHME CHARAKTER/SET/STECKBRIEF:
Darf dein Charakter/dein Set/dein Steckbrief im Falle deines Ausscheidens übernommen werden? Bei Buchcharakteren wird der Punkt Übernahme des Charakters, auch auf Wunsch nicht berücksichtigt.
Öhm...ich sag einfach mal: Ja ^^





Zuletzt von Remus John Lupin am 5/5/2009, 23:48 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Remus John Lupin   12/12/2009, 00:16

Modul der geistigen Kunst

ZeitMontag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1. 8:30-9:15 Muggelkunde Artefaktkunde Alte Runen frei Artefaktkunde
2. 9:15-10:00 Muggelkunde Artefaktkunde Alte Runen frei Artefaktkunde
Pause
3. 10:15-11:00 Arithmantik Muggelkunde GdZ GdZ Alte Runen
4. 11:00-11:45 FArithmantik Muggelkunde GdZ GdZ Alte Runen
Pause
5.12:00-12:45 GdZ magische Lyrik Artefaktkunde Wahrsagen Heilzauber
6. 12:45-13:30 GdZ magische Lyrik Artefaktkunde Wahrsagen Heilzauber
Mittagspause
7. 15:30-16:15 FREI FREI FREI FREI FREI
8. 16:15-17:00 FREI FREI FREI FREI FREI
21:20 bis 22:50--- ------- --- ---
Nach oben Nach unten
 
Remus John Lupin
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» John Eldredge - Der ungezähmte Mann
» John Alexander - Ratgeber (30 euro auf paypal überwiesen...
» jemand erfahrungen mit John Alexanders ratgeber ???
» Remus Lupin
» meine lange, leider unerfreuliche Geschichte.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Between Darkness ::  Der Sprechende Hut :: Einwohnermeldeamt :: Charaktere(Bekannte aus dem Buch) :: Schüler-
Gehe zu:  
Liste der Forumieren-Funktionen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Einen Missbrauch melden | Einen Blog haben